Schaffhauser Bölletünne


Teig:
250 g Mehl
1 TL Salz
100 g kalte Butter
1 EL Essig
ca. 1 dl Wasser
Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Butter in Stücke schneiden, beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Essig und Wasser hineingiessen.

Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.

Belag:
750 g Zwiebeln
2 EL Butter
75 g magere Speckwürfelchen
Butter in einer Bratpfanne schmelzen lassen. Zwiebeln schälen, in dünne Streifen schneiden, zusammen mit den Speckwürfelchen in die Pfanne geben, bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten andämpfen, ohne dass die Zwiebeln Farbe annehmen. Auskühlen lassen.
Guss:
1 dl Milch
200 g Crème fraîche
2 Eier
½ TL Kümmel, nach Belieben
1 TL Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Milch, Crème fraîche und Eier in einem Massbecher verquirlen, würzen.
Teig auf wenig Mehl rund auswallen. Im mit Backpapier belegten Blech auslegen, Teigboden mit einer Gabel dicht einstechen. 15 Minuten kühl stellen.

Zwiebelgemisch auf dem Teigboden verteilen. Guss darüber giessen. Bölletünne auf der untersten Rille des auf 220 °C vorgeheizten Ofens 30 Minuten backen.

%d Bloggern gefällt das: