Hefegugelhupf


100 g Rosinen
3 EL Cognac
3 EL Wasser
oder
6 EL Gewürztraminer
Am Vortag in Cognac-Wasser oder in Gewürztraminer einlegen.
2 dl Milch (lauwarm)
20 g Hefe
100 g Weissmehl
Hefe in der lauwarmen Milch in einer kleinen Schüssel auflösen, Mehl dazusieben, alles zu einem glatten, flüssigen Vorteig verrühren.
400 g  Weissmehl Über den Vorteig streuen und 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis sich das Mehl anhebt und Risse bekommt.
10 g Salz
100 g Zucker
2 Eier à 70 g oder 3 Eier à 50 g
180 g Butter (zimmerwarm)
Alles zur Masse geben, auf niedriger Stufe in der Küchenmaschine kneten bis der Teig homogen, glänzend und geschmeidig ist (ca. 5 – 10 Minuten).
Rosinen Hinzufügen und gut unterkneten. Schüssel mit Teller bedecken, Teig bei Raumtemperatur 2 Stunden bis etwa auf doppelte Grösse gehen lassen.
16 ganze, geschälte Mandeln Gugelhupfform ausbuttern, Vertiefungen mit Mandeln auslegen. Teig aus der Schüssel nehmen, auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche geben, rundherum vom Rand her nach innen legen. Loch in die Teigmitte machen, in die Form geben, leicht andrücken. Anschliessend Teig weitere 2 Stunden auf doppelte Grösse gehen lassen (sollte am Schluss über den Rand der Form treten). Ofen auf 200°C aufheizen (Unter- und Oberhitze), Gugelhupf auf das Backblech stellen (unterste Rille), Temperatur auf 180°C zurückdrehen und 45 Minuten backen.
Puderzucker Gugelhupf nach dem Backen etwas auskühlen lassen, aus der Form auf ein Kuchengitter stürzen. Vor dem Verzehr mit Puderzucker bestäuben.

Ein Gedanke zu „Hefegugelhupf“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: