Räucherfischterrine


600 g Räucherforellenfilets, gut gekühlt
2 EL Zitronensaft
Forellenfilet waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und grob zerpflücken. Mit dem Zitronensaft mischen, 1 Stunde im Kühlschrank abgedeckt durchziehen lassen.
1 EL geriebener Meerrettich (aus dem Glas)
1 großes Ei
400 g eiskalte Crème fraîche
200 g eiskalten Vollrahm
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Forellenfilet und Meerrettich mit dem Pürierstab sehr fein pürieren. Nacheinander das Ei, die Crème fraîche und den Rahm untermixen, bis eine luftige Farce entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Kastenform oder Ramequinformen füllen, glatt streichen und mit Alufolie abdecken.

Den Backofen auf 160° C (Umluft) vorheizen. Die Backform in eine genügend hohe Schale hineinstellen. So viel kochendes Wasser dazugießen, dass die Form zu zwei Dritteln im Wasser steht. 40 Minuten in Ofenmitte garen, dann 2 Std. auskühlen lassen.

Anschliessend für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Anrichten auf Teller stürzen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: