Engadiner Torte


Teigböden:
300 g Mehl
100 g gemahlene Haselnüsse
200 g Butter (zimmerwarm)
180 g Zucker
1 Beutel Vanillinzucker
1 Messerspitze Zimt
1 Zitrone (nur die Zeste)
1 Ei
1 Prise Salz
Alle Zutaten in eine Schüssel geben, zu einem Teig kneten (Kenwood: K-Haken). 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Teig auf  3 mm Dicke auswallen. Mit dem Ring einer Springform zwei Rondellen mit ca. 25 cm Durchmesser und eine mit ca. 20 cm Durchmesser ausstechen. Die drei Teigrondellen bei 180 °C auf einer ebenen Fläche während 20 Minuten goldgelb backen. Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen.
Buttercrème:
40 g Maizena
1 Beutel Vanillezucker
50 g Zucker
4 dl Milch
Maizena in 0.5 dl Milch auflösen. Zucker und Vanillezucker zur restlichen Milch geben, aufkochen, Milch mit gelöstem Maizena einrühren, kurz aufkochen, während 2 Minuten köcheln lassen. Pudding in eine Schüssel giessen, mit einer Folie bedecken und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen.
250 g Butter (zimmerwarm)
80 g Mandelmus
100 g Puderzucker
6 EL Kirsch
Butter zusammen mit Mandelmus und Puderzucker während ca. 10 Minuten schlagen, bis sie hell und luftig wird. Den Vanillepudding durch ein Sieb oder ein feines Passevite streichen, anschliessend Löffel um Löffel zugeben. Achtung: Butter und Pudding müssen unbedingt Zimmertemperatur haben, damit die Crème bindet. Zum Schluss Kirsch unterziehen.
Florentiner-Deckel:
40 g Vollrahm
20 g Zucker
20 g Butter
1 TL Honig
Alles zusammen in eine kleine Pfanne geben, zum Kochen bringen.
20 g Orangeat
20 g Citronat
20 g Rosinen (klein)
1 TL Mehl
60 g Mandelblättchen
Zutaten in einer Schüssel mischen, in die Pfanne geben, alles gut untereinanderziehen. Masse mit dem Gummischaber auf einem Backtrennpapier in der gleichen Tortenringform wie oben gleichmässig dick verteilen. Ofen auf 180 °C vorheizen, Deckel auf einer ebenen Fläche auf der zweiten Rille von oben während 10 – 12 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, zusammen mit dem Backtrennpapier auf die Arbeitsfläche gleiten lassen. Mit Backtrennpapier bedecken und 2 Minuten  mit schwerer Pfanne beschweren, um die aufgeblähten Rosinen plattzudrücken. Auskühlen lassen.
40 g Mandelblättchen
40 g Mandeln gemahlen
40 g Zucker
In einer Pfanne hellbraun rösten, auskühlen lassen. Einen grossen und einen kleinen Teigboden ca. 5 mm dick mit Buttercrème bestreichen. Den kleinen mittig auf den grossen legen, Rand mit Buttercrème auffüllen. Wenig Buttercrème auf den zweiten grossen Teigdeckel geben, Florentinerdeckel aufsetzen und festpressen. Deckel auf die Torte legen, etwas festdrücken, Rand mit Buttercrème glattstreichen. Das geröstete Mandel-Zucker-Gemisch mit einem breiten Messer an die Tortenwand kleben. Einen Teller oder Deckel mit ca. 4 cm geringerem Durchmesser als die Torte auf den Florentinerdeckel legen, den Rand mit Puderzucker bestäuben. Torte im Kühlschrank aufbewahren, gekühlt servieren.
Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Engadiner Torte“

  1. Hi!
    Habe heute diese Torte gebacken! Viel Aufwand (wie angenommen) aber es lohnt sich absolut!
    Habe lange nach dem Rezept gesucht! Ich kenne das Original und ich muss sagen, das Rezept ist sensationell und kommt auf jeden fall an das Original heran!!! Endlich kann ich diese Torte selbst machen und muss sie nicht mehr bestellen :). Das nächste mal werde ich die Creme weniger süssen, aber ansonsten alles grandios!
    Vielen herzlichen Dank, dass das Rezept hier zur Verfügung gestellt wird!

    1. Hallo!
      Was für ein erfreulicher Kommentar – umso schöner zu sehen, dass ich den Aufwand nicht nur für mich allein betrieben habe, sondern das Herstellen einem weiteren Fan dieser süssen Köstlichkeit aus dem Engadin erleichtern konnte. Mögen noch viele feine Engadiner Torten folgen!

  2. Hehe klingt nach sehr viel aufwand, aber wenn sie dem Orginal nahe kommt so will ich gleich morgen auch den versuch staten! Wohne zwar nicht weit vom Engadin aber liebe die Herausforderung! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: